Schulgelände

Im Schuljahr 2020/21 dürfen sich in unseren beiden Schulhäusern 13 Klassen, darunter vier gebundenen Ganztagesklassen, wohlfühlen. Die erste, zweite und dritte Jahrgangsstufe ist dreizügig, die vierte Jahrgangsstufe ist vierzügig.

Spezielle Schallschutzdecken in den Klassenzimmern, der Mensa und den Gängen sorgen für ein lärmreduziertes Raumkonzept.

Unsere recht beengte Raumsituation sollte durch eine für 2019-20 geplante Sanierung der Schule verbessert werden, jedoch ist diese aufgrund einer Haushaltssperre erneut verschoben worden. Das gilt auch für die längst überfällige Erneuerung der Sanitäranlagen im Neubau.

Im Rahmen eines Umbaus im Neubau wären neben neuen Verwaltungsräumen auch eine Lernwerkstatt und weitere Mehrzweckgruppenräume geplant gewesen. Die Verwirklichung eines neuen Farbkonzepts in den Gängen beider Schulhäuser ist ebenfalls verschoben, Es sollte die fröhliche Atmosphäre in unserer Schule wiederspiegeln.

Wir wünschen uns, dass auf den Außenanlagen schattenspendende Flächen mit Tischen und Bänken, die Raum bieten zum Essen und Entspannen oder auch Lernen in einem grünen Klassenzimmer, entstehen. Eine Kletterwand würde weitere Bewegungsmöglichkeiten schaffen.                                                                                                                 

Besonders gut gefällt den Kindern die Fußballwiese, der rote Platz (gleichzeitig unser Sportplatz), das Klettergerüst und der Erstklasspausenhof. Diese vier Zonen bieten nicht nur Platz zum Rennen, Toben und Spielen, sondern auch Möglichkeiten zum Klettern und Rutschen.                    

Seit 2020-21 sind saisonal unterschiedliche Spielzeuge für eine abwechslungsreiche Pause in einem Spielcontainer untergebracht. Die Spielzeugausgabe wird auf Beschluss des Kinderparlaments von unseren Pausenengeln organisiert.